Monitoring System

Icon Syperion SlopeMonitoringDas Programm „Syperion SlopeMonitoring“ kommt in erdrutschgefährdeten Gebieten als Warnsystem zum Einsatz. Das robuste Messsystem detektiert mithilfe von Laserscannern Bewegungen und Setzungen des Erdreichs über weite Distanzen und in Echtzeit.

BÖSCHUNGSMONITORING ZUR BEURTEILUNG DER STANDSICHERHEIT

Durch umfangreiche Arbeiten im Erdreich werden die Struktur von Landschaften und die Form ihrer Abhänge verändert. Die Beobachtung und Zustandsbeurteilung von Verformungen sind unverzichtbare Maßnahmen zur Gewährleistung der Standsicherheit von Böschungen. Indem die Böschung permanent überwacht wird, können Bewegungen und Setzungen des Erdreichs über weite Distanzen detektiert werden. Hierdurch ist es möglich, die Auswirkungen von gefährlichen Erdrutschen oder sogar Lawinen zu minimieren.

Syperion hat ein neues, robustes System entwickelt, mit dem Böschungen in Echtzeit erfasst werden  können. Mithilfe eines speziellen Laserscanners können Risse oder Erdverschiebungen innerhalb von wenigen Minuten über eine Distanz von bis zu 5 km erkannt werden. Das System arbeitet unter Produktionsbedingungen, d.h. es unterscheidet zwischen den Bewegungen der Böschung und den Bewegungen von Baggern, LKWs oder schwerem Tagebaugerät. Bei Detektion eines Risses oder Abbruchs wird automatisch ein Alarmsignal an das Kontrollzentrum gesendet, damit Personal und Ausrüstung in Sicherheit gebracht werden können.

 

Grafik Monitoring System

PERMANENT MONITORING

Beim PERMANENT MONITORING wird der Scanner an einem festen Standort installiert und zwischen den einzelnen Messungen nicht bewegt. Das Ergebnis des Monitoring entsteht so in Echtzeit und ein hoher Automatisierungsgrad kann gewährleistet werden.

REVISITED MONITORING

Beim REVISITED MONITORING wird der Standort für das Aufstellen des Scanners in zeitlichen Abständen aufgesucht. Der Scanner wird an einem stabilen Einbauort positioniert. Dies ermöglicht schnell durchgeführte Messungen mit wenig Anforderungen an die Infrastruktur. Eine Vergleichbarkeit zwischen den Messungen wird hierbei über konstante Messpunkte erreicht.

PERIODIC MONITORING

Beim PERIODIC MONITORING wird der Standort für das Aufstellen des Scanners in zeitlichen Abständen aufgesucht. Der Standort des Scanners ist durch eine fest mit dem Boden verankerte Montagevorrichtung definiert. Die Position und die Orientierung des Scanners weisen zwischen den Messungen eine gute Wiederholgenauigkeit auf. Dies ermöglicht schnell durchgeführte Messungen mit wenig Anforderungen an die Infrastruktur.

MOBILE MONITORING

Beim MOBILE MONITORING wird der Scanner direkt auf einem sich langsam fortbewegenden Großgerät montiert, beispielsweise auf einem Schaufelradbagger. Der Scanner bewegt sich mit dem Objekt, erfasst die Umgebung des Großgerätes und meldet Bewegungen der Böschung unmittelbar.

Weltkarte zum Monitoring System

Verarbeitung von

Monitoring-Daten in...

DeutschlandPolenSüdafrikaIndienAustralien

Verarbeitung von

Monitoring-Daten in...

DeutschlandPolenSüdafrikaIndienAustralien

Kontakt

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen, eine optimale Lösung für Ihren Anwendungsfall zu entwickeln.

+49 421 9601 580
Email schreiben

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet syperion.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung