Volumenstrommessung

Laserscanner analysieren Materialfluss auf Transportbändern

Mithilfe von Laserscannern kann die Förderleistung auf Stetigförderern bzw. Fördergurten ermittelt werden. Die Problematik einer möglichst exakten Volumenstrommessung liegt in den schwierigen, oft staubigen, nassen oder nebligen Umgebungsbedingungen bzw. in der Bewertung aktueller Prozessbedingungen.

Unser System ist im Unterschied zu anderen Produkten in der Lage, auch unter diesen erschwerten Bedingungen zuverlässige Werte zu generieren. Auch bei sehr dunklem Fördergut oder bei besonders schnellen Bändern kann erfolgreich gemessen werden. Das Material wird sehr genau, unter Produktionsbedingungen mit einem Fehler von weniger als 2%, erfasst.

Die Extraktion von Prozessparametern, wie z.B. das Volumen, die Bandposition und der Schwerpunkt der transportierten Massen auf dem Band, hilft dabei, den Beladungsvorgang zu kontrollieren und zu optimieren. Neben diesen Werten wird auch der Materialfluss selbst analysiert, um Eigenschaften des transportierten Materials zu bestimmen.

 

Volumenstrommessung

Anwendungsgebiete

  • Recyclinghöfe und Wertstoffdeponien
  • Schüttguttransport und -verladung
  • Sortieranlagen
  • Stahlverarbeitungsindustrie
  • Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • Tage- und Bergbau


Das System kann in einer Vielzahl verschiedener Anwendungen eingesetzt werden, z.B. im Tage- und Bergbau (Braunkohle, Sand, Kies etc.), in Recyclinghöfen und Wertstoffdeponien, in Sortieranlagen, in der Stahlverarbeitungsindustrie, bei der Schüttgut-Be- bzw. Entladung im Hafen oder in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Kaffee, Tabak, Getreide, Mais etc.). Daten über Volumen, Menge, Art und Beschaffenheit des Materials können mithilfe der Volumenstrommessung von Syperion exakt ermittelt und zur Prozessoptimierung verwendet werden.

 

Flyer zur Volumenstrommessung von Syperion